LKW Vermietung in Dresden – Das passende Fahrzeug für den Umzug

Wenn man seinen Hausstand in die Landeshauptstadt Sachsens verlegt und den Umzug in Eigenregie durchführt, müssen die verschiedensten Dinge bedacht und gut organisiert werden damit die Übersiedlung nicht in Chaos ausartet. Die Hoffnung den Wohnortwechsel mit dem Familien-Kombi zu erledigen ist in den meisten Fällen unbegründet und unrealistisch. Denn niemand schafft es sein Hab und Gut, sofern es sich nicht um den Auszug aus der elterlichen Wohnung ohne Möbelage handelt, in einem Privat-PKW schadlos und effizient zu transportieren. Daher ist es wichtig, sich rechtzeitig mit der Auswahl und der Reservierung eines Möbelwagens zu beschäftigen, mit dem man sein Umzugsgut heil und sicher in die Wissenschafts- und Hochschulstadt an der Elbe übersiedelt.


Wie finde ich einen LKW für meinen Umzug?

Eine LKW Vermietung in Dresden zu finden ist nicht allzu schwierig. Denn in Großstädten und Ballungszentren befinden sich meistens gleich mehrere Niederlassungen von international, oder bundesweit tätigen Mobilitätsdienstleistern. Heutzutage ist es durchaus üblich, dass man sich den benötigten LKW, Umzugswagen, Transporter oder Sprinter direkt online reserviert und auf diese Art und Weise auch die günstigsten Angebote des jeweiligen Unternehmens erfährt. Natürlich kann man auch persönlich in der Geschäftsstelle, oder telefonisch das Fahrzeug reservieren.


LKW Vermietung Dresden - Wie groß soll das geliehene Transportfahrzeug sein?

Die Größe des zu mietenden Fahrzeuges hängt von der Menge des Umzuggutes ab. Einige Unternehmen bieten einen online Kubikrechner oder Kartonrechner an. Mithilfe solcher Online-Services kann man das Volumen seines Umzuggutes berechnen und so die optimale Größe des Transportfahrzeuges ermitteln. Es gilt nämlich zu bedenken, dass man öfters hin und her fahren muss wenn der LKW zu klein ist und dadurch ein Mehrverbrauch an Zeit und Bezinkosten entsteht, oder, dass im umgekehrten Fall die Anmietung eines zu großen Wagens unnötig hohe Mietkosten mit sich bringt. Im Zweifelsfall welche Größe denn nun die richtige ist, sollte man einfach bei der LKW Vermietung in Dresden persönlich vorsprechen. Dort erhält man sicher den richtigen Tipp der auf Erfahrungswerten beruht.


Was muss ich bei der Anmietung eines Transportfahrzeuges beachten?

Zuerst sollte man sich die verschiedenen Funktionen des Leihtransporters genau erklären lassen und so lange nachfragen bis man sich sicher ist auch wirklich alles verstanden zu haben. Dann sollte man das Fahrzeug auf Beschädigungen hin überprüfen und diese schriftlich festhalten lassen damit sie später nicht einem selbst angelastet werden können. Weiters muss man sich davon überzeugen, dass Warndreieck und Verbandskasten mit an Bord sind. Eine nicht unwichtige Frage ist auch wo man den geliehenen Transporter zurückgeben kann. Oftmals ist es möglich das Fahrzeug bei einer anderen Niederlassung, die Näher bei der neuen Wohnung liegt, zurückzugeben. So erspart man sich die Rückfahrt.


Welche Kosten kommen bei der LKW Vermietung Dresden auf mich zu?

Die Kosten für einen Leihumzugswagen können ganz unterschiedlich ausfallen. Denn jede Autovermietung bietet ihre eigenen Tarife an. Daher sollte man, wenn man eine LKW Vermietung in Dresden in Anspruch nimmt, sich schon rechtzeitig über die aktuellen Angebote informieren. Wer hier auf den letzten Drücker buchen möchte hat meistens das Nachsehen. Denn schon bei der Angebotseinholung ist es wichtig nicht nur auf den reinen Mietpreis zu achten, sondern auch auf Details wie inkludierte Freikilometer, der Kilometerpreis falls die Freikilometeranzahl überschritten wird, die Höhe der Vollkaskoversicherung, ob eine Buchung an Wochentagen oder am Wochenende günstiger ist, ob Pauschalen ausgehandelt werden können ...
Wenn man beim Angebotsvergleich auf all diese Details achtet, kann man viel Geld sparen.